4. Effektive Querschnittswerte

4.1. Allgemeines

Effektive Querschnittswerte werden nach EN 1993-1-1: 2005 benötigt für Klasse 4 Querschnitte. Diese Website enthält nur effektive Querschnittswerte für Elemente unter Druck. Effektive Querschnittswerte sind Streckgrenzenabhängig und sind angegeben für gewalzte I-, H- und U-Profile in S355/HISTAR®355 und S460/HISTAR®460. Winkel fallen nicht in Klasse 4 und sind nicht tabelliert.

4.2. Effektive Querschnittswerte für Elemente unter Druck

Die effektiven Querschnittswerte von Klasse 4 Querschnitten basieren auf den effektiven breiten der gedrückten Querschnittsteile.

Die effektive Querschnittsfläche Aeff von Klasse 4 Querschnitten unter reinem Druck wurde berechnet nach EN 1993-1-1, §6.2.2.5 und EN 1993-1-5:2006, §4.3 und §4.4.

Die Tabellen der effektiven Querschnittswerte listen Profile in Klasse 4 und die Angaben "W", "F" oder "WF", die benennen ob das Profil in Klasse 4 ist aufgrund des Stegs, des Flansches, oder beider Querschnittsteile.

Die effektive Querschnittsfläche des Profils wurde berechnet aus:

Für I- und H-Profile: A eff = A − 4 tf (1 − ρf ) cftw (1 − ρw) cw
Für gleichschenklige Winkel: A eff = A − 2 t (1 − ρ) h
Für ungleichschenklige Winkel: A eff = At (1 − ρ)(h + b)

Bezeichnungen für the Reduktionsfaktoren ρ f, ρ w und ρ sind in EN 1993-1-5, §4.4 gegeben.

Das Verhältnis effektive zu Bruttoquerschnittsfläche (A eff / A) ist ebenso gegeben in den Tabellen als Anhaltswert des Anteils des effektiven Querschnitts am Gesamtquerschnitt. Einige Profile, welche nach EN 1993-1-1 Klasse zugeordnet werden, haben identische effektive und Bruttoquerschnittsflächen.

4.3. Effektive Querschniitswerte für Elemente unter reiner Biegung

Die effektiven Querschnittswerte von Klasse 4 Querschnitten basieren auf den effektiven breiten der gedrückten Querschnittsteile. Die effektive Querschnittsfläche A eff von Klasse 4 Querschnitten unter reiner Biegung wurde berechnet nach EN 1993-1-1, §6.2.2.5 und EN 1993-1-5:2006, §4.3 und §4.4.

Effektive Querschnittswere für gewalzte I- und H-Profile sind nicht angegeben, sind aber falls erforderlich berücksichtigt zur Ermittlung der Biegewiderstände.

Formeln und Gleichungen zur Ermittlung der effektiven Querschnittswerte sind nicht angegeben, da hierfür Iteration erforderlich ist. Zudem sind diese Formeln und Gleichungen abhängig von der Klassifikation der einzelnen Querschnittsteile.

Für Querschnitte mit Klasse 3 Steg und Klasse 1 oder 2 Flanschen kann das effektive plastische Widerstandsmoment W pl,eff berechnet werden nach EN 1993-1-1, §6.2.2.4 (1).